Oliver Paasch

(Oliver Paasch, Brüssel, 15.11.2017)

“Auch die deutschsprachigen Belgier haben ein Recht auf Gesundheitsleistungen in ihrer Muttersprache.”

 

  • Am 15. November feiert die Deutschsprachige Gemeinschaft ihren Festtag, zeitgleich mit dem Tag des Königs. Traditionell finden rund um diesen Tag Festveranstaltungen in Brüssel und in Ostbelgien statt, zu denen...

    Mehr lesen
  • Nachdem die Regierung in ihrer Regierungserklärung bereits die inhaltlichen Schwerpunkte für die letzte Sitzungsperiode in dieser Legislaturperiode vorgestellt hatte, liefert sie jetzt auch die Zahlen. Nach mehreren Klausurtagungen, Konzertierungen mit den Sozialpartnern und Gesprächen mit jedem...

    Mehr lesen
  • Im Rahmen einer Dienstreise, bei der verschiedene Zusammenkommen mit Staatssekretären und -ministern auf der Tagesordnung stehen, machte Oliver Paasch gemeinsam mit Vertretern der ostbelgischen Wirtschaft und  der gesamten Euregio Maas-Rhein  Werbung...

    Mehr lesen
  • In der vergangenen ersten Regierungserklärung haben wir u.a. die großen Herausforderungen und die äußeren Entwicklungen beschrieben, die unser Handeln beeinflussen würden: Klimawandel, demografische Veränderung, die Kluft zwischen Arm und Reich, die Finanz-und...

    Mehr lesen
  • Seit nunmehr 20 Jahren ist die Übertragung dieser Kompetenzen und der weitere Ausbau der Autonomie Thema, jetzt ist es soweit: Nachdem die prinzipielle Einigung der beiden Regierungen der Wallonischen Region und der Deutschsprachigen...

    Mehr lesen
  • Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft pflegt bekanntlich einen regelmäßigen Austausch mit den kommunalen Autoritäten. Neben den jährlichen Einzelgesprächen mit den Gemeindekollegien zwischen Kelmis und Burg-Reuland über die Infrastrukturprojekte treffen Ministerpräsident...

    Mehr lesen
  • Die Ergebnisse der dritten demoskopischen Umfrage stehen fest. Gemeinsam mit forsa-Geschäftsführer Prof. Manfred Güllner stellte Ministerpräsident Oliver Paasch diese nun vor.  Zu insgesamt zehn Themen lässt die Erhebung Schlussfolgerungen zum Meinungs-...

    Mehr lesen
  • "Erbschaft in Belgien verstehen und planen" lautet der Titel des Buches in deutscher Sprache. Der GEV und der Ministerpräsident laden zu dieser Buchvorstellung und diesem Vortragsabend mit Autor und Notar Christoph Weling...

    Mehr lesen
  • Ministerpräsient Oliver Paasch ist einmal mehr Schirmherr der Kampagne zur Verkehrssicherheit zum Schuljahresbeginn. Gemeinsam mit den beiden Polizeizonen „Weser-Göhl“ und „Eifel", sowie den beiden Partnern "Ihr Makler - Ihre beste Versicherung" und dem...

    Mehr lesen
  • In Begleitung der österreichischen Gesandten Mag. Brigitte Sitzwohl-Pfriemer wurde die Diplomatin zunächst am Amtssitz von Ministerpräsident Oliver Paasch empfangen. Im Zentrum des Gesprächs mit dem Eupener Regierungschef sowie Parlamentspräsident Alexander...

    Mehr lesen

Persönliches in Zahlen

Persönliche Angaben
NamePaasch
VornameOliver
GeburtsortMalmedy
Geburtsdatum21. Oktober 1971
Zivilstandverheiratet
STUDIEN
1995Lizenziat der Rechte, Universitäten von Namur und Louvain-la-Neuve
1997Bankausbildung beim Crédit Général (Namur) und ABB (Brüssel)
BERUFLICHER WERDEGANG
1995-1997Kreditanalyst des Crédit Général in Lüttich
1997-1998Zweigstellenleiter beim Crédit Général in Malmedy
1998-2003Unternehmensberater und stellvertretender Direktor des Business Center der CBC Bank-Bezirk Verviers
2003-2004Direktor des Business Center der CBC Bank-Bezirk Verviers
2004-2009Minister für Unterricht und wissenschaftliche Forschung
2009-2014Minister für Unterricht, Ausbildung und Beschäftigung
Seit dem 30. Juni 2014Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens
AKTIVITÄTEN UND MANDATE
1991-1992Präsident der Allgemeinen Studentenvereinigung in Namur (AGE)
1993-1994Präsident der Vereinigung deutschsprachiger Studenten in Louvain-la-Neuve (EUMAVIA)
1994-1995Vize-Präsident der Vereinigung wallonischer Studenten in Louvain-la-Neuve (FEDE)
1994Gründungsmitglied der Bewegung „Jugend für Europa” (JUROPA)
1997-2004Mitglied des Rates der Deutschsprachigen Gemeinschaft (RDG)

Nach oben