Oliver Paasch

(Oliver Paasch, Brüssel, 15.11.2017)

“Auch die deutschsprachigen Belgier haben ein Recht auf Gesundheitsleistungen in ihrer Muttersprache.”

 

  • Am 15. November feiert die Deutschsprachige Gemeinschaft ihren Festtag, zeitgleich mit dem Tag des Königs. Traditionell finden rund um diesen Tag Festveranstaltungen in Brüssel und in Ostbelgien statt, zu denen...

    Mehr lesen
  • Nachdem die Regierung in ihrer Regierungserklärung bereits die inhaltlichen Schwerpunkte für die letzte Sitzungsperiode in dieser Legislaturperiode vorgestellt hatte, liefert sie jetzt auch die Zahlen. Nach mehreren Klausurtagungen, Konzertierungen mit den Sozialpartnern und Gesprächen mit jedem...

    Mehr lesen
  • Im Rahmen einer Dienstreise, bei der verschiedene Zusammenkommen mit Staatssekretären und -ministern auf der Tagesordnung stehen, machte Oliver Paasch gemeinsam mit Vertretern der ostbelgischen Wirtschaft und  der gesamten Euregio Maas-Rhein  Werbung...

    Mehr lesen
  • In der vergangenen ersten Regierungserklärung haben wir u.a. die großen Herausforderungen und die äußeren Entwicklungen beschrieben, die unser Handeln beeinflussen würden: Klimawandel, demografische Veränderung, die Kluft zwischen Arm und Reich, die Finanz-und...

    Mehr lesen
  • Seit nunmehr 20 Jahren ist die Übertragung dieser Kompetenzen und der weitere Ausbau der Autonomie Thema, jetzt ist es soweit: Nachdem die prinzipielle Einigung der beiden Regierungen der Wallonischen Region und der Deutschsprachigen...

    Mehr lesen
  • Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft pflegt bekanntlich einen regelmäßigen Austausch mit den kommunalen Autoritäten. Neben den jährlichen Einzelgesprächen mit den Gemeindekollegien zwischen Kelmis und Burg-Reuland über die Infrastrukturprojekte treffen Ministerpräsident...

    Mehr lesen
  • Die Ergebnisse der dritten demoskopischen Umfrage stehen fest. Gemeinsam mit forsa-Geschäftsführer Prof. Manfred Güllner stellte Ministerpräsident Oliver Paasch diese nun vor.  Zu insgesamt zehn Themen lässt die Erhebung Schlussfolgerungen zum Meinungs-...

    Mehr lesen
  • "Erbschaft in Belgien verstehen und planen" lautet der Titel des Buches in deutscher Sprache. Der GEV und der Ministerpräsident laden zu dieser Buchvorstellung und diesem Vortragsabend mit Autor und Notar Christoph Weling...

    Mehr lesen
  • Ministerpräsient Oliver Paasch ist einmal mehr Schirmherr der Kampagne zur Verkehrssicherheit zum Schuljahresbeginn. Gemeinsam mit den beiden Polizeizonen „Weser-Göhl“ und „Eifel", sowie den beiden Partnern "Ihr Makler - Ihre beste Versicherung" und dem...

    Mehr lesen
  • In Begleitung der österreichischen Gesandten Mag. Brigitte Sitzwohl-Pfriemer wurde die Diplomatin zunächst am Amtssitz von Ministerpräsident Oliver Paasch empfangen. Im Zentrum des Gesprächs mit dem Eupener Regierungschef sowie Parlamentspräsident Alexander...

    Mehr lesen

Persönliches in Bildern

4 web
"Was könnte ich denn als nächstes anstellen... hm..."
1 web
Meine Familie!
Tessa und Cat Eisenbahn
Ein guter Minister und Familienvater baut nicht nur Schulen, sondern auch... Eisenbahnstrecken...
Catalina Turnen
Frühsport oder Ausruhen? Die Frage konnte nicht abschließend geklärt werden... Catalina ist jedenfalls mit Begeisterung dabei!
af8e69b979
Der Weg ist das Ziel...auch reißende Fluten können einen Minister und seine Berater nicht aufhalten...
06e29da55f
Und hier ist sie wieder - meine Heike! Wir haben am 18. Juni 2005 geheiratet.
effafb6814
Und dann war da noch der Gewinn der Tischtennis-Champions-League mit Charleroi! (Leider nur eine Fotomontage... Aber sportlich bin ich schon…). Das Tischtennis lag mir immer sehr am Herzen. Gerne erinnere ich mich zurück an die Zeit als Vorstandsmitglied und Präsident!
d7fc027d67
EUMAVIA! Ich freue mich schon auf das nächste Stiftungsfest… (Ehrensache für einen ehemaligen Präsidenten...)
0a6d87f587
Unvergessliche Stunden bei der Chiro St. Vith. Peter Pan, in Gedanken versunken… (Mit dem damaligen St. Vither Kaplan Joseph Keutgens). Der Chiro fühle ich mich seit jeher verbunden. Erst Mitglied, später dann sogar Leiter.
9ccd7dd5d3
Und das hier ist meine liebe Frau! Dazu aber später mehr...
b83fb1073e
Und mein Vater Lorenz (das gleiche gilt übrigens für die Unterhemden…).
ffa48d976f
Meine Mutter Marita (die Tapete war damals übrigens hochmodern…).
33a3d6aff1
Wie alles begann... Mit offenen Augen hinein ins Leben.
Nach oben