35.000.000 EUR für die Schulen!

Mit der Unterzeichnung einer Grundsatzerklärung zwischen der Deutschsprachigen Gemeinschaft und den Trägern des freien subventionierten Unterrichtswesens (Foto, rechts: Leo Veithen, Präsident der VoG. Bischöfliche Schulen in der DG) bekräftigte die Regierung in diesen Tagen ihren festen Willen, die Schulinfrastruktur auf dem Gebiet der DG in den kommenden Jahren flächendeckend zu modernisieren und auszubauen. Mittel im Gesamtvolumen von 9,5 Mio. Euro (80% zu Lasten der DG) sollen demnach in das FSU investiert werden. Mit 7 Mio. Euro soll der überfällige Ausbau der Eupener Pater-Damian-Schule zu Buche schlagen, weitere 2,5 Mio. Euro werden in die Erweiterung der Werkstätten am Technischen Institut der Bischöflichen Schule in St. Vith fließen.

Insgesamt wollen wir nicht weniger als 35 Mio. Euro (wovon 20 Mio. für Gemeinschafts- und 5 Mio. für Gemeindeschulen) in die Schulinfrastruktur investieren und damit vor allem dem enormen Nachholbedarf im Mittelschulwesen gerecht werden.

Lesen Sie mehr über den Zustand unserer Schulen im nachfolgenden Artikel.

Die Presseberichterstattung zum Thema finden Sie hier.

Teilen