Erste Tagung des ostbelgischen Runden Tischs der Religionen

Am 9. April tagte in Ostbelgien erstmals ein Runder Tisch der Religionen. Schwerpunkt der Sitzung in Eupen war das Thema Integration. Gemeinsam riefen die Vertreter der Glaubensgemeinschaft im Anschluss dazu auf, Brücken zu bauen und Fremdenfeindlichkeit mit Selbstbewusstsein und Offenheit zu begegnen. Am 28. November 2017 beschlossen die Vertreter der anerkannten Glaubensgemeinschaften in Ostbelgien gemeinsam mit der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Einsetzung eines Runden Tisches der Religionen. Mithilfe der
Weiter lesen

Borsus bezeichnet Ostbelgien als Brückenbauer Richtung Deutschland

In den vergangenen Tagen waren die Ministerpräsidenten Willy Borsus (Wallonische Region) und Oliver Paasch zu politischen Gesprächen in Potsdam und Berlin zu Gast. Das Tagesprogramm war voll gepackt mit Besuchen und Gesprächen bei diversen Institutionen und Politikern. Borsus bezeichnete Ostbelgien dabei mehrfach als Brückenbauer Richtung Deutschland. Während verschiedener Besuche ging es neben Europa im Allgemeinen auch um Energiepolitik und die Atomkraftwerke. Lesen Sie dazu die kompletten Programm-berichte von BRF und GRENZECHO.
Weiter lesen

Versorgung belgischer Patienten hat hohen Stellenwert

In der Frage der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung arbeitet die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft nach dem bedauerlichen Wegfall des IZOM-Abkommens weiter mit Hochdruck an einer Verbesserung der neuen „Ostbelgien-Regelung“. Konkret soll dazu die Schaffung sogenannter „ZOAST“ (Zones Organisées d’Accès aux Soins Transfrontaliers – Zonen mit grenzüberschreitendem Zugang zu Gesundheitsleistungen) beitragen. Anders als bei der Ostbelgien-Regelung beträfe eine ZOAST bestimmte Einrichtungen auf beiden Seiten der Grenzen (zu Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz), die die Bürgerinnen
Weiter lesen