Regierungserklärung zum Start in neue Sitzungsperiode

Zehn große Herausforderungen stellte Ministerpräsident Oliver Paasch in den Fokus seiner Regierungserklärung, die er am 18. September im ostbelgischen Parlament präsentierte. Ob auf Ebene der Familien-, Senioren- oder Beschäftigungspolitik, ob im Unterrichtswesen, im Tourismusbereich oder auch mit Blick auf in Aussicht gestellte Kompetenzübertragungen seitens der Wallonischen Region: “Vor uns liegt ein Jahr grundlegender Reformen und richtungsweisender Weichenstellungen”, so der Eupener Regierungschef. Wer die Erklärung im Wortlaut nachlesen möchte, der findet
Weiter lesen

Partner der Großregion kamen in Schengen zusammen

Auf Einladung des luxemburgischen Premierministers Xavier Bettel und der Ministerin für die Großregion Corinne Cahen, kamen am 4. Juli 2017 in Schengen die Exekutiven der Großregion zu einem informellen Gipfel zusammen. Bettel und Cahen begrüßten ihre Gäste im Europäischen Museum Schengen zu dem im Zeichen eines grenzenlosen Europas veranstalteten Gipfel. Der Meinungsaustausch während des Gipfels hob insbesondere das gemeinsame Festhalten an den Werten hervor, die dem Aufbau Europas zugrunde liegen:
Weiter lesen

“Arrogant und wenig hilfreich.”

Mit Empörung reagiert die gesamte Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft auf die Äußerungen des frankophonen CdH-Politikers Maxime Prévot in einer Ausschusssitzung, die in der aktuellen Ausgabe des VIF L’EXPRESS wiedergegeben wurden. Prévot vertrat dabei seine These, die Deutschsprachigen hätten die Tatsache zu akzeptieren, dass sie Wallonen seien. Er sprach von kleinen deutschsprachigen Splittergruppen, die ihre wallonische Identität verleugnen, bezeichnete die Deutschsprachigen gleich mehrfach als “deutschsprachige Wallonen” und zog völlig unangebrachte Vergleiche
Weiter lesen