Regierung empfängt Kollegium der BENELUX-Generalsekretäre

Die Regierung empfing in den vergangenen Tagen in Eupen das Kollegium der Generalsekretäre der BENELUX-Union. Bestehend aus einem Generalsekretär (dem Belgier Thomas Antoine) und zwei Stellvertretern (dem Niederländer Luuk Bloom und dem Luxemburger Alain de Muyser) ist das Kollegium für die Leitung des Generalsekretariats zuständig. Dieses wiederum initiiert, unterstützt und gewährleistet die Zusammenarbeit der Mitgliedsländer in den Bereichen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und Sicherheit.
„Wenn die BENELUX-Union in ihrem Mehrjahresplan Themenbereiche aufgreifen möchte, die uns in Ostbelgien sowie auch in der Euregio Maas-Rhein und in der Großregion tagtäglich beschäftigen, so kann dies nur im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger sein“, so Oliver Paasch.
Zahlreiche Hürden im vielfach selbstverständlich gewordenen grenzüberschreitenden Alltag seien durch gemeinsame Interventionen bereits abgebaut worden. Weiteren Optimierungsbedarf erkennt der Eupener Regierungschef unter anderem auf Ebene der wechselseitigen Anerkennung von Bildungsabschlüssen, der Mehrfachdiplomierungen, der Gesundheitsversorgung sowie auch der Regelung und Absicherung der grenzüberschreitenden Einsätze von Sicherheits- und Rettungsdiensten.

Teilen