Delegation österreichischer Bürgermeister zu Gast in Ostbelgien

Ministerpräsident Oliver Paasch und Sozialminister Antonios Antoniadis empfingen am Regierungssitz in Eupen eine Delegation österreichischer Bürgermeister aus dem Bezirk Landeck in Tirol. Angeführt wurden die Gäste durch Bezirkshauptmann Dr. Markus Maaß, zu den Bürgermeistern zählte auch das Galtürer Stadtoberhaupt Anton Mattle, der gleichzeitig auch Landtagspräsident von Tirol ist. Der Ministerpräsident sprach in diesem Kontext das Eupener Tirolerfest, dem sichtbaren Zeichen der guten und langjährigen Kontakte zwischen Ostbelgien und Österreich. Die freundschaftlichen und partnerschaftlichen Beziehungen gehen aber weit darüber hinaus. Exemplarisch dafür stehen etwa Kooperationen im Bildungsbereich, wie der schon traditionelle Austausch zwischen Schülern des hiesigen Zentrums für Förderpädagogik und aus Scheffau. Eine Initiative des Österreich-Liebhabers Franz-Joseph Vandenhirtz, der – gemeinsam mit dem österreichischen Honorarkonsul FC Bourseaux – die Gäste an den ostbelgischen Regierungssitz begleitete. Zuvor hatten sich die Tiroler Gemeindechefs bereits in Brüssel mit dem Wirken des Europaparlaments und des Ausschusses der Regionen sowie in Eupen mit der Stadtverwaltung vertraut gemacht.

Teilen