Abkommen mit den Sozialpartnern unterzeichnet – 17 % mehr für alle Pflegehelfer

Die Gemeinschaft investiert ab 2020 insgesamt 200 Millionen Euro mehr in den Nichtkommerziellen Sektor. Über 1000 Angestellte dürfen sich dann über mehr Gehalt freuen. Ganz besonders freuen dürfen sich dabei die Pflegehelfer in Alten- und Pflegeheimen, die insgesamt 17% mehr Gehalt erwartet (alle anderen ca. 4%).

Dass auch in diesem Bereich ein akuter Personalmangel herrscht, ist allen Verantwortlichen bewusst. Deswegen werden auch entsprechende Maßnahmen getroffen und die Regierung kündigt weitere Investitionen an.

Gemeinsam gilt es nun, und das vor allem für die kommende Legislatur, zusammen mit den Gewerkschaften und den Sozialpartnern nach Lösungen zu suchen, die über die Gehälter hinaus, auch neues Personal an und ins Land zieht.

 

 

Teilen