Verkehrssicherheitskampagne zum Start des neuen Schuljahres

Ministerpräsient Oliver Paasch ist einmal mehr Schirmherr der Kampagne zur Verkehrssicherheit zum Schuljahresbeginn. Gemeinsam mit den beiden Polizeizonen „Weser-Göhl“ und „Eifel”, sowie den beiden Partnern “Ihr Makler – Ihre beste Versicherung” und dem BRF, sensibilisiert die Regierung dieses Jahr unter dem Motto “Alles zusammen führt meistens zu Schrammen!” alle Verkehrsteilnehmer.

Diese Kampagne fördert die besonders wertvolle Verkehrserziehung durch die Eltern, die Lehrpersonen und die Mitarbeiter der Polizeidienste, für die sich der Ministerpräsident an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchte. Wie die Statistiken der Zonenchefs zeigen, konnte die Kampagne in den vergangenen Jahren zu einer Entschärfung der Verkehrssituation im Umfeld unserer Schulen beitragen. Dies sollte uns ermutigen, unsere Anstrengungen in diesem Bereich fortzuführen.

Der Slogan geht auf die Beobachtungen der Polizei zurück, wonach immer mehr Technik und volle Terminkalender zu erhöhter Gefahr im Straßenverkehr führen. Die Kampagne versteht sich in diesem Sinne als Anregung, mehr Achtsamkeit an den Tag zu legen. Ein gut geplanter Tagesablauf kann maßgeblich zur Verbesserung beitragen.

Teilen