Aktuelle forsa-Umfrage: Ostbelgier weitestgehend zufrieden

Die Ergebnisse der dritten demoskopischen Umfrage stehen fest. Gemeinsam mit forsa-Geschäftsführer Prof. Manfred Güllner stellte Ministerpräsident Oliver Paasch diese nun vor.  Zu insgesamt zehn Themen lässt die Erhebung Schlussfolgerungen zum Meinungs- und Stimmungsbild der Bevölkerung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen, die Zukunft der Region zielgerichteter zu planen und zu gestalten. Nach 2011 und 2014 führte das Ministerium in diesem Jahr erneut eine groß angelegte Meinungsumfrage in der Deutschsprachigen Gemeinschaft durch. Ziel der Befragung war, die Einstellung der Bevölkerung zu ausgewählten Themen kennen zu lernen. Die dritte demoskopische Umfrage zeigt zudem, wie sich die Einstellung seit 2011 entwickelt hat.

Das Unternehmen forsa interviewte zwischen dem 30. Juni und 26. Juli mithilfe computergestützter Telefoninterviews 1.000 Personen ab 18 Jahren. Der Fragenkatalog umfasste 41 Fragen zu u.a. folgenden Themen: Identität der Bürger, institutionelle Entwicklung der Deutschsprachigen Gemeinschaft und Einschätzungen zum Zusammenleben in Ostbelgien.

Erhalten Sie hier einen vollständigen Einblick in die Ergebnisse.

Die vollständige Studie befindet sich auch auf www.ostbelgienstatistik.be/demoskopischebefragung

 

Teilen