Grundlagenforschung ist zentrales Element der regionalen Geschichtsforschung

Die Geschichtsforschung in Ostbelgien erlebt seit rund 15 Jahren einen regelrechten Aufschwung, den wir vor allem den dynamischen Geschichtsvereinen in Ostbelgien,
den engagierten Regionalhistorikern und zahlreichen Ehrenamtlichen verdanken. Die Regierung bemüht sich seit Jahren, diese Dynamik zu unterstützen,  sowohl innerhalb als auch außerhalb unseres Bildungswesens. Dabei geht es übrigens nicht nur um die Vermittlung von Geschichte sondern ebenfalls um Grundlagenforschung. Es gibt nämlich immer noch viele Ereignisse und Entwicklungen, die für das deutsche Sprachgebiet in Belgien noch überhaupt nicht untersucht wurden.

Ziel der Grundlagenforschung ist es, die Geschehnisse der Vergangenheit aufzudecken, Wahrheiten von unwahren Erzählungen abzugrenzen und die Geschichte unserer Region und der Menschen, die hier leben, intersubjektiv nachvollziehbar darzulegen.

 

Lesen Sie dazu die Antwort des Ministerpräsidenten auf die parlamentarische Interpellation des Kollegen Alfons Velz (PRODG) aus der Sitzung des Ausschusses I  vom 9. April 2018.

Teilen