Grundstein für den neuen Justizpalast gelegt

Nach Jahrzehnten des Hin und Hers wurde am Montag in Eupen der Grundstein für den neuen Justizpalast gelegt. Nach seiner Fertigstellung werden die Justizbeamten am Rathausplatz endlich über angemessene und moderne Arbeitsbedingungen verfügen. Unterdessen bestätigte Justizminister Koen Geens unserem Ministerpräsidenten, dass im Gerichtsbezirk Eupen auch künftig zwei Friedensrichter tätig sein werden. Die beiden Friedensgerichtsstandorte Eupen und St. Vith bleiben erhalten. (Foto: Gerd Comouth, Ostbelgen Direkt)

Teilen