28.-30. März: Mit dem Königspaar auf Staatsbesuch in Dänemark

Auf Einladung von Königin Margrethe II ist das belgische Königspaar in dieser Woche zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Dänemark zu Gast. Begleitet werden König Philippe und Königin Mathilde dabei von Vertretern der Föderalregierung sowie den Ministerpräsidenten der belgischen Gemeinschaften und Regionen. Für die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft gehört Ministerpräsident Oliver Paasch der Delegation unseres Landes an. Ebenfalls mit dabei sind die Musiker des Blechbläserensembles „Quattro Lamiere“, das mit mehreren Auftritten den kulturellen ostbelgischen Akzent im Programm des Staatsbesuchs setzen wird.

Der Staatsbesuch hat nach Angaben des Hofes zum Ziel, die bestehenden Verbindungen zwischen Belgien und Dänemark zu stärken, eine besondere Bedeutung soll dabei den wirtschaftlichen, akademischen und kulturellen Austauschen gelten. Zu den Hauptthemen der Gespräche zählen die nachhaltige Entwicklung, die erneuerbaren Energien, die Gesundheit, die Transportlogistik und auch „die intelligenten Städte“. Schon seit 1863 unterhalten die beiden Königsfamilien enge Beziehungen

Teilen