Mehr Finanzmittel für Deutschsprachige Gemeinschaft

Am 17. Juni traf der föderale Ministerrat eine Entscheidung von außerordentlich großer Bedeutung für unsere Gemeinschaft: Die Finanzmittel der DG werden in 2015 um 3 Millionen und ab 2016 (jährlich) um 7 Millionen EUR erhöht. Das ist eine sehr gute Nachricht für die Menschen in unserer Heimat, besonders für unsere Schulen, Altenheime und Krankenhäuser. Über diese Refinanzierung führte Oliver Paasch in den vergangenen zwölf Monaten zahlreiche Gespräche mit der föderalen Ebene.

“Es hat mich viel Zeit und Energie, manchmal auch Nerven gekostet. Aber am Ende haben sich alle Mühen gelohnt. Wie jeder Erfolg hat auch dieser wichtige Erfolg nicht nur einen Vater, sondern viele Väter und Mütter. Ich möchte mich bei der gesamten Föderalregierung für diese Entscheidung bedanken. Besonders bei Charles Michel, Didier Reynders, Jan Jambon, Kris Peters und Hervé Jamar, die uns von Anfang an unterstützt haben. Danke für Euer Engagement zugunsten der deutschsprachigen Belgier. Danke auch an die engagierten Mitarbeiter im Ministerium der DG und in den föderalen Kabinetten, die viele Stunden an dieser Lösung gearbeitet haben”, so der Eupener Regierungschef.

Teilen