Euregio-Partner im Dialog

In Ausübung seines Vorsitzes der Euregio Maas-Rhein (EMR) empfing DG-Ministerpräsident Oliver Paasch heute an seinem Amtssitz in Eupen den Gouverneur der Provinz Limburg (NL), Theo Bovens (CDA), zu einem Arbeitsgespräch.

Im Zentrum des Austauschs mit dem „Kommissar der (niederländischen) Königin“ standen der Abschluss des europäischen Förderprogramms Interreg IV-A sowie die Vorbereitung der neuen Förderperiode, Interreg V-A.

Paasch und Bovens definierten unter anderem die Bereiche Arbeitsmarktpolitik, Förderung der Mehrsprachigkeit und Sicherheit als mögliche gemeinsame Handlungsfelder.

In den vergangenen Jahren flossen nicht weniger als 45 Millionen Euro aus EU-Programmen in die Deutschsprachige Gemeinschaft. Auch von dem neuen Förderprogramm wird die DG profitieren können. Für die Umsetzung ihrer Projekte stellt die EU den EMR-Partnerregionen im Rahmen des Interreg V-A Programms 96 Millionen EUR zur Verfügung. Das sind 24,3 Millionen EUR mehr als für Interreg IV-A.

Teilen