Lichtfront in Nieuwpoort

Am 18. Oktober wurde in Nieuwpoort im Beisein des belgischen Königspaares sowie von Prinzessin Elisabeth, die in ihrem ersten öffentlichen Auftritt eine dreisprachige Botschaft verlas, mit einer Lichterkette an den Ersten Weltkrieg erinnert. 8.400 Fackelträger – darunter auch die Ministerpräsidenten der belgischen Teilstaaten und hochrangige Vertreter aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, die Niederlande und Australien – ließen die 84 km lange Frontlinie von 1914 wieder hell aufleuchten. Bewegend auch das Gedenken an die Opfer des Großen Krieges in Belgien. 600.000 Namen wurden im Rahmen der Zeremonie auf das Albert-I-Monument in Niewpoort projiziert.

Teilen