Neues gemeinsames Studienangebot IAWM/AHS

Ab September 2014 startet das ZAWM Eupen in Zusammenarbeit mit der Autonomen Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Studiengänge Versicherungsmakler/in und Bankkaufmann/frau. Das neue duale Kursangebot wurde nun am Eupener Regierungssitz vorgestellt.

Beide Berufsbilder werden in zwei gemeinsamen Ausbildungsjahren am ZAWM Eupen unterrichtet. Das erste Ausbildungsjahr (628h) umfasst dabei alle relevanten Fächer, um den Anforderungen der so genannten „Willems-Gesetzgebung“ (PCP) zu genügen. Im zweiten Ausbildungsjahr umfasst der Studiengang 660 Präsenzstunden. Erst im dritten Ausbildungsjahr (626h) wird die Ausbildung fachspezifisch fortgesetzt.

Inhaltlich baut das neue Studienprogramm auf die durch die FSMA anerkannten Meisterprogramme X01 (Versicherungsmakler/in Anwärter/in) und X02 (Bankkaufmann/frau) auf.

Interessierte Teilnehmer/innen müssen zu Beginn der Ausbildung im Besitz des Abschlusszeugnisses der Oberstufe Sekundar (Abitur) sein und einen Ausbildungsvertrag oder (Teilzeit)Arbeitsvertrag über 19 Wochenstunden im zu erlernenden Beruf nachweisen. Die Teilnehmer/innen müssen sich sowohl am ZAWM Eupen (500€ pro Ausbildungsjahr) als auch an der AHS (200€ pro Ausbildungsjahr) einschreiben.

Ausbildungsbetriebe benötigen eine Genehmigung durch das IAWM und müssen in mindestens einem der beiden Berufe aktiv sein. Alle Anforderungen an einen Ausbildungsbetrieb können im IAWM erfragt oder im Erlass der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft zur Einführung eines Meistervolontariats in der Grundausbildung des Mittelstandes vom 11. Juni 2009 nachgelesen werden.

Am Ende des Studiengangs erhalten die erfolgreichen Teilnehmer/innen sowohl den mittelständischen Meisterbrief, als auch ein Bachelor-Diplom.

Teilen