Fahrsicherheitstraining mit Thierry Neuville

Am 19. Oktober erhielten die Abiturienten bzw. Lehrlinge, die zum Ende des vergangenen Schuljahres in unseren Sekundarschulen bzw. Ausbildungszentren mit dem „PoLE-Preis der Regierung“ für eine herausragend positive Leistungsentwicklung ausgezeichnet wurden, ihre Anerkennung in Form eines Fahrsicherheitstrainings mit dem ostbelgischen Rallye-Piloten Thierry Neuville.

Dieses wurde im Europasaal des Ministeriums am Fahrsimulator durchgeführt, in Zusammenarbeit mit dem Königlichen Automobil Club Belgien, RACB. Es handelte sich um eine öffentliche Veranstaltung, während der sich auch andere Dienste, die in der Deutschsprachigen Gemeinschaft auf Ebene der Fahrsicherheit tätig sind, präsentierten.

So war beispielsweise die Polizei anwesend, die an diesem Tag einen Crash-Test im Gurtschlitten, einen Reaktionstest sowie auch Kurzfilme zur Sensibilisierung zum vorsichtigen Fahren im Angebot hatte.

Auch der Automobilverband der Deutschsprachigen Gemeinschaft (AVDG), der Auto-Moto-Club St. Vith (AMC), das Center Young Service-Team (CYS) und die Jugendarbeit Raeren (JURA) präsentierten sich und ihre Angebote im Bereich der Fahrsicherheit.

Die Veranstaltung gliederte sich ein in die diesjährige DG-Verkehrssicherheitskampagne „Wie steht’s um dein Fair-Halten?“. Für diese konnte erstmals Thierry Neuville als Pate gewonnen werden. Nachdem er selbst zunächst hinter dem Lenkrad das Fahrsimulators Platz genommen und den Bildschirm-Parcours absolviert hatte, stand er den PoLE-Preis-Gewinner/innen, die reihum das Steuer übernahmen, mit Rat und Tat zur Seite. Mit Interesse vernahmen die Jugendlichen und das Publikum seine wertvollen Tipps und Hinweise, etwa zum vorausschauenden Fahren und Bremsen, oder auch zur Einschätzung der Geschwindigkeit.

Dass den prämierten Abiturienten und Gesellen dieser ereignisreiche Tag sicher lange in positiver Erinnerung haften bleiben dürfte, dafür sorgte sicherlich auch der zweite Teil der Veranstaltung, für den sich die PoLE-Laureaten nach Francorchamps begaben.

Inmitten der Rennstrecke von Spa durften sie sich im Rahmen eines halbstündigen Rennens nicht nur miteinander, sondern auch mit Rallye-Vizeweltmeister Thierry Neuville und Unterrichtsminister Oliver Paasch im Kart-Fahren messen.

Teilen